PDF Drucken E-Mail

BNE-Dekade-Auszeichnung

Zukunftleben e.V. erhält Auszeichnung der Deutschen UNESCO-Kommission

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat den Zukunftleben e.V. in Freiburg als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten nur Initiativen, die das Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln.

„Der Zukunftleben e.V. zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Projekt, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln“, so Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade in Deutschland.

Mit dieser Auszeichnung wird das Engagement des Zukunftleben e.V. Freiburg für „Bildung für nachhaltige Entwicklungen“ gewürdigt. Die Zukunft heute schon leben: nachhaltig, naturverbunden und umweltbewusst – das ist das Motto des noch jungen Freiburger Vereins. Der unabhängige und gemeinnützige Verein wurde Mitte 2009 gegründet, startete Anfang 2010 sein umwelt- und naturpädagogisches Programm und erhielt Anfang 2011 den Umweltpreis der Stadt Freiburg – damals noch unter dem Namen „Planetenkinder e.V.“. Die Umbenennung in „Zukunftleben e.V.“ erfolgte Mitte 2012, um dem erweiterten Projektspektrum gerecht zu werden – nicht mehr nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene werden Veranstaltungen angeboten. Bis Ende des Jahres 2012 werden es insgesamt knapp über 100 Veranstaltungstermine mit über 1.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sein (2011: 65 Veranstaltungen, 2010: 50 Veranstaltungen). Die umwelt- und naturpädagogischen Angebote des Vereins bieten Möglichkeiten zum Erleben, Begreifen und nachhaltigem Lernen. „Für den Zukunftleben e.V. ist die Auszeichnung als Dekade-Projekt eine besondere Anerkennung für den wertvollen Beitrag, den er mit seiner Bildungsarbeit leistet“, so Eva Georg, Initiatorin des Vereins.

Bildung für nachhaltige Entwicklung steht im Mittelpunkt der Vereinsarbeit. Während die verschiedenen naturpädagogischen Veranstaltungen des Vereins in der „NaturAkademie“ zusammen gefasst sind, sind die Veranstaltungen zu Klimaschutzthemen in der „KlimaschutzAkademie“ zusammen gefasst. Die Schulveranstaltungen im Rahmen der

KlimaschutzAkademie zu den Bereichen Energie, Mobilität, Ernährung und Konsum versetzen die Schülerinnen und Schüler in die Lage, die Konsequenzen ihres alltäglichen Tuns auf andere Menschen und die Umwelt abschätzen zu können und Möglichkeiten eines umweltfreundlichen, nachhaltigen und ressourcenschonenden Lebensstils kennen zu lernen. Ein aktuelles Angebot für Erwachsene im Rahmen der KlimaschutzAkademie ist das „Café Nachaltig“, eine Kooperationsveranstaltung mit anderen Freiburger Initiativen (Lebensdorf e.V., Eine Welt Forum Freiburg und Transition Town Freiburg) zu klimafreundlicher und nachhaltiger Ernährung.
Naturerlebnisangebote des Vereins finden im Rahmen der NaturAkademie im schulischen und im außerschulischen Bereich statt. Sie bieten Freiraum zum neugierigen Erforschen, Entdecken und Sich-Entwickeln und fördern Naturverbundenheit und Achtsamkeit. Damit einher geht ein wachsendes Verantwortungsgefühl für den Erhalt einer intakten Natur und Umwelt. Eine Umwelt, die auch in Zukunft noch ein gesundes Lebensumfeld auf dieser Erde bieten soll.

Die vielfältigen Bildungsangebote des Vereins stoßen bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern regelmäßig auf große Begeisterung – seien es die Fledermaus-Familienabende, die Naturerlebnis-Kindergeburtstage, die „Stromfresserjagden“ für Schulklassen oder andere Angebote – denn sie vermitteln spannende Inhalte und bieten abwechslungsreiches Lernen mit  Spaß an der Sache. Stimmen zu den Veranstaltungen: www.zukunftleben.net/aktuelles/stimmen. Aktuelle Veranstaltungen für die Öffentlichkeit sowie Angebote für Schulklassen finden Interessierte unter www.zukunftleben.net.






 

foto